Psychologisches Empowerment: Das Fundament im GINO-Universum

Psychologisches Empowerment

Was spielt der mensch für eine rolle am planeten New work?

Psychologisches Empowerment: Das Fundament im GINO-Universum

Erlebt der Mensch in der Arbeit hohe Bedeutsamkeit, Selbstbestimmung, Einfluss und Kompetenz, ist er sehr viel eher intrinsisch motiviert und proaktiv. Ermächtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können mit komplexen Herausforderungen kreativer und handlungsorientierter umgehen. Sie lösen Probleme im Team rascher und verhalten sich innovativer. Prof. Dr. Carsten C. Schermuly stellte in Längsschnittstudien fest, dass psychologisch empowerte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seltener emotional erschöpft sind und weniger oft depressiv werden. Psychologisches Empowerment hat positive Auswirkungen auf die Zufriedenheit der Beschäftigten und auf ihr Innovationsverhalten. Es führt zu einem höheren Rentenalterswunsch und niedrigerer Depressionsneigung.

Was bedeutet das für Dich und Deine Organisation? Wenn Du Dir gesunde, innovative und leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschst, solltest Du beim psychologischen Empowerment ansetzen.

Psychologisches Empowerment im Detail

Psychologisches Empowerment besteht aus vier Komponenten: das Erleben von Kompetenz, Bedeutsamkeit, Selbstbestimmung und Einfluss.

Die Kompetenz beschreibt die Überzeugung, dass mit den eigenen Fähigkeiten die notwendigen Arbeitsaufgaben erledigt werden können. Wenn die persönlichen Überzeugungen, Werte und Ideale mit den Erfordernissen der Arbeitsrollen übereinstimmen, fühlen sich Menschen bedeutsam. Die Selbstbestimmung bezieht sich indes auf den erlebten Grad der Autonomie und Kontrolle bei der Durchführung der unmittelbaren Tätigkeiten.

Bei der Komponente Einflussnahme ist ausschlaggebend, inwieweit der Mensch bewusst strategische, administrative und operative Ergebnisse durch das eigene Verhalten beeinflussen kann. Ein ausgewogenes Zusammenspiel von Kompetenz-, Bedeutsamkeits-, Selbstbestimmungs- und Einflusserleben bestimmt nach Gretchen Spreitzer das Gefühl von psychologischem Empowerment und führt dazu, dass Menschen proaktiv handeln .

Überlege einmal für Dich:

Wann nimmst Du Dich als bedeutsam, einflussreich, selbstbestimmt wahr? Vermutlich dann, wenn Du Dich in Deinem Handeln als kompetent erlebst. Diese Power beeinflusst nicht nur Dich selbst positiv, sondern auch Dein gesamtes Umfeld.

Psychologisches Empowerment ist ansteckend!

Schreibe einen Kommentar

*

code